Wildgänsekebap

Text von Redaktion Niedersächsischer Jäger

Zutaten:

6 Gänsekeulen
1 Bund glatte Petersilie
1 Spitzpaprika
1 Tasse Semmelbrösel
2 Knoblauchzehen
Chilliflocken
Paprikapulver (scharf oder edelsüß, je nach Belieben)

Beilage:
2 Becher Joghurt
1 Biogurke
1 Biozitrone
2 Knoblauchzehen
1 TL Honig
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Für das Kebab die Gänsekeulen mit einem scharfen Messer auslösen und in kleine Würfel schneiden. Anschließend mit einem Wiegemesser das Fleisch zu Hack verarbeiten. Spitzpaprika waschen, entkernen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die glatte Petersilie zerkleinern. Die Knoblauchzehen schälen und zu einer Paste verarbeiten. Alle Zutaten miteinander vermengen, würzen und gut durchkneten. Die Fleischmasse durch leichtes Drücken an die Spieße kleben, etwas mit Öl einreiben und auf den Grill legen. Von beiden Seiten mehrere Minuten grillen. 

Für den Joghurt die Knoblauchzehen schälen und wieder zu einer Paste verarbeiten. Die Biogurke der Länge nach aufschneiden und mit einem Löffel das Gurkenmark entfernen. Gurke in den Joghurt reiben. Knoblauchpaste, 1TL Honig und Biozitronenabrieb in den Joghurt geben. Mit Salz abschmecken.  

Hier findet ihr das Video zum Rezept: